A Final Tribute to Ploetz

It is tragic that Ploetz did not live to see the solution of the problem of understanding and co-operation amongst the Nordic races when he believed so ardently In the purposeful leadership of Adolf Hitler and in his holy national and intemafonal racial hygienic mission. But let it be a consolation to us that until his last breath he maintained the unshakeable hope of a victory of conquest of the German race and that In the then ensuing peace there would follow a victory In racial hygiene.
E. Rüdin

Original Text

Es ist ein tragisches Geschick, daß Ploetz die Lösung des Problems der Verständigung und Zusammenarbeit der nordischen Völker nicht mehr erlebte, er, der an die zielbewußte Führung Adolf Hitlers, an dessen heilige, nationale und internationale rassenhygienische Mission so felsenfest glaubte. Aber es mag ein Trost für uns sein, daß er bis zu seinem letzten Atemzuge in unerschütterlicher Hoffnung am Waffensieg des deutschen Volkes und im darauffolgendem Frieden am Glauben an den weiteren Siegeszug auch der Rassenhygiene festhielt.

Rüdin
/BLOCKQUOTE>

email Liz@toolan.com
Return to Appendix Index
Return to Introduction
Return to Table of Contents
Return To Liz Toolan's Homepage