The Führer thanks Rüdin.

In his career Rüdin has had no shortage of well earned honours and just recently he received the Goethe-Medaille für Kunst und Wissenschaft (Goethe Medal for Art and Science) "In recognition of his achievements in the development of German racial hygiene."

The Reichsminister of the Interior Dr Frick sent him the following telegram of congratulation:-

'To the unceasing pioneer of racial hygiene and the meritorious protagonist of racial hygienic measures in the Third Reich I send my sincerest congratulations on his 65th birthday May you be able to continue your research for the benefit of mankind for a long time to come.'
The Wiesbaden Congress of German Psychiatrists Neurologists and Internists presented him with the Erb-Medaille.

Original Text

Angesichts dieser Laufbahn hat es Rüdin nicht an wohlverdienten Ehrungen gefehlt, so erhielt er noch jüngst vom Führer die Goethe-Medaille für Kunst und Wissenschaft "In Anerkennung seiner Verdienste um die Entwicklung der deutschen Rassenhygiene".

Der Reichsminister des Innern Dr. Frick übersandte ihm das folgende Glückwunschtelegramm: -

"Dem unermüdlichen Vorkämpfer der Rassenhygiene und verdienstvollen Wegbereiter für die rassenhygienischen Maßnahmen des Dritten Reiches sende ich zum 65 Geburtstage meine herzlichsten Glückwünsche. Möge es ihnen noch recht lange vergönnt sein, Ihre Forschung zum Wohl der Menschheit weiterzuführen".
Die Wiesbadener Tagung der Deutschen Psychiater, Neurologen und Internisten verlieh ihm die Erb-Medaille.


email Liz@toolan.com
Return to Appendix Index
Return to Introduction
Return to Table of Contents
Return To Liz Toolan's Homepage